Gefühlvolle Energie aus der Fingerspitze

Hier fühlst du dich wohl

Klassische Massage

Die klassische Massage hat eine lange Tradition. Die Massage die ich anbiete, hat den Ursprung im hohen Norden. Der Schwede Pehr Hendrik Ling hat im späten 18. Jahrhundert die Wirkung der Massage neu entdeckt und weiterentwickelt. Er und später der Holländer Johann Georg Mezger sind für die klassische Massage kennzeichnend, die ich gelernt habe und einsetze. Mehr dazu unter https://de.wikipedia.org/wiki/Massage.


Man unterteilt die klassische Massage in weitere Gebiete:

  • Ganzkörper Massage
  • Teil-Massagen
  • Gesundheits-Massagen
  • Fitness-Massagen
  • Prophylaktische Massagen
  • Therapeutische Massagen

Eine Sonderform der Massage ist auch die "Sportmassage". In der Umgangssprache wird diese Massage häufig für die etwas kräftigere Massage missverstanden. Die Sportmassage dient aber, wie es der Name eigentlich einleitet, für Personen die aktiv Sport treiben. So kann mit der Sportmassage der Muskel nicht nur gezielt entspannt, sondern beispielsweise vor einem Wettkampf angeregt werden. Auch eine Ganzkörpermassage im klassischen Sinn kann durchaus druckvoll und teilweise schmerzhaft sein.



 

Wirkung der Massage

Eine Massage wirkt direkt dort, wo sie durch manuelle Stimulation erfolgt. Hast du beispielsweise Schmerzen im Rückenbereich, kann eine gezielte Massage in diesem Bereich eine positive Wirkung haben. Nebst dieser örtlichen Wirkung werden aber die Nerven im ganzen Körper angeregt und wirken daher auf das gesamte System.

Örtliche Wirkungen, welche von der eingesetzten Massagetechnik abhängen (keine abschliessende Liste):

  • Erwärmung, Rötung der Haut
  • Gefässerweiterung
  • Regenerationssteigerung
  • Durchblutung erhöhen
  • Lockern und anregen

Wirkungen über die Nerven (Fernwirkungen). Ebenfalls abhängig von der Technik:

  • Beruhigend und entspannend
  • Muskel kräftigen bzw. entspannen
  • harmonisierend
  • Wirkung auf innere Organe
  • vertiefte, verlangsamte Atmung
  • Abnahme der Herzfrequenz
  • Verminderung von Schmerz
  • Psychische Entspannung
  • Allgemeine Entspannung oder Anspannung
  • Beruhigend auf Kreislauf oder auch steigernd


Aufgrund der vielen Wirkungen einer Massage, ist es durchaus möglich, dass man noch 1-2 Tage nach einer Massage "Nachwirkungen" hat. So kann sich beispielsweise auch der Körpergeruch verändern, weil sich der Körper entgiftet. Auch Schläfrigkeit direkt nach der Massage ist öfters möglich, was bei der Buchung einer Massage beachtet werden sollte.



Meine Massagen

Ich biete grundsätzlich alle klassischen Massagen und Sportmassagen an. In der Regel machen die Teil-Massagen am meisten Sinn. Vorallem wenn du wegen einem bestimmten Problem zu mir kommen willst. Die Behandlung dauert dann etwa 45 Minuten, wo ich gezielt einen therapeutischen Ansatz der Massage wähle.

Wenn du aber hauptsächlich Entspannung suchst, dann wähle die Dauer der Massage wie du es magst. Um eine Ganzkörpermassage durchführen zu können, empfehle ich mindestens 60 Minuten.

Mein Spezialgebiet der Massage liegt in der therapeutischen Form. Wenn du also konkret Schmerzen oder anderweitige Einschränkungen in deinem Bewegungsapparat hast, bist du bei mir goldrichtig. Zusammen werden wir eine Verbesserung erreichen.